Tel. 089 26011788 info@uwefreund.com

AGB

Allgemeine GeschÀftsbedingungen

Die folgenden AGB regeln das VertragsverhÀltnis zwischen den Teilnehmern von offenen Seminarveranstaltungen bzw. Auftraggebern von Inhouse-Seminaren und uwe freund seminare als Veranstalter sowie zwischen den Kunden des uwe freund seminare Shops und den Kunden des Shops.

AbĂ€nderungen oder Nebenabreden bedĂŒrfen zur GĂŒltigkeit der vorherigen schriftlichen BestĂ€tigung von uwe freund seminare und gelten nur fĂŒr den jeweiligen einzelnen GeschĂ€ftsfall. Entgegenstehende GeschĂ€ftsbedingungen des Teilnehmers, Auftraggebers oder Kunden werden nicht anerkannt, wenn dies nicht ausdrĂŒcklich schriftlich vereinbart wurde.

Corona- bzw. pandemiebezogene Regelungen

Seminare und andere Veranstaltungen finden grundsĂ€tzlich in der ursprĂŒnglich geplanten und gebuchten Form statt, also als PrĂ€senz- oder als Live-Online-Seminare. Wenn die PrĂ€senz-DurchfĂŒhrung aufgrund von pandemiebedingten EinschrĂ€nkungen nicht möglich ist, werden die Veranstaltungen automatisch als Live-Online-Seminare ĂŒber Microsoft Teams, Zoom, Webex, GoToMeeting oder ein anderes Videokonferenz-Tool durchgefĂŒhrt.

§ 1 Begriffsbestimmungen und Geltung der Bedingungen

Leistungsgeber im Sinne der nachfolgenden GeschÀftsbedingungen ist uwe freund seminare bzw. uwe freund.communication, Uwe Freund.

Seminarteilnehmer, Auftraggeber sowie Erwerber von Produkten aus dem Shop des Leistungsgebers werden als Kunden bezeichnet. Kunde ist in jedem Fall ausschließlich der Vertragspartner.

Diese GeschĂ€ftsbedingungen sind die Grundlage fĂŒr alle Leistungen und Dienstleistungen zwischen Uwe Freund und dem Kunden. Sie gelten somit auch fĂŒr alle kĂŒnftigen GeschĂ€ftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrĂŒcklich vereinbart werden sollten. Abweichungen von diesen GeschĂ€ftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie vom Leistungsgeber schriftlich bestĂ€tigt werden.

§ 2 Leistung bei Seminaren, Workshop, Trainings, Coachings sowie als Keynote Speaker

Uwe Freund erbringt Dienstleistungen insbesondere in Form von Analyse, Beratung, Konzeption, Workshops und Trainingsseminaren. Umfang, Form, Thematik und Ziel der Leistungen werden in dem jeweiligen Vertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer im Einzelnen festgelegt.
Unterschieden wird dabei grundsÀtzlich zwischen

  • offenen Seminaren, an denen zum selben Termin unterschiedliche Auftraggeber bedient werden und
  • Inhouse-Seminaren und -Dienstleistungen, bei denen Mitarbeiter eines einzigen Auftraggebers geschult, beraten oder gecoacht werden.

Uwe Freund fĂŒhrt alle Arbeiten sorgfĂ€ltig und unter Beachtung allgemeiner branchenspezifischer GrundsĂ€tze sowie gemĂ€ĂŸ vereinbarter Themen durch.

Die von uns abgeschlossenen VertrĂ€ge sind WerkvertrĂ€ge, sofern nicht ausdrĂŒcklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die HerbeifĂŒhrung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schulden wir nicht ein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis. Unsere Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten die unternehmerische Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen.

§ 3 Vertrauliche Informationen, Datenschutz

Die Vertragspartner werden wesentliche und nicht allgemein bekannte Angelegenheiten des anderen Vertragspartners mit der im GeschĂ€ftsleben ĂŒblichen Vertraulichkeit behandeln.

Die Vertragspartner werden personenbezogene Daten des jeweils anderen Vertragspartners nur fĂŒr vertraglich vereinbarte Zwecke verarbeiten oder nutzen.

Sie werden diese Daten insbesondere gegen unbefugten Zugriff sichern und sie nur mit Zustimmung des anderen Vertragspartners an Dritte weitergeben.

Der Kunde ist damit einverstanden, dass Uwe Freund seine Kontaktinformationen einschließlich Namen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und weitere zur VertragserfĂŒllung erforderlichen Daten speichert, verarbeitet und nutzt. Soweit der Auftragnehmer sich zur Erbringung der Leistungen, die dem vertragsgemĂ€ĂŸen Zweck dienen, Dritter bedient, ist er berechtigt, dem Dritten die Daten des Auftraggebers offen zu legen.

§ 4 Urheberrechte

Seminarbegleitende Arbeitsmappen, BĂŒcher, HandbĂŒcher, Unterlagen und elektronische Trainingsmedien unterliegen dem Urheberrecht und dĂŒrfen zu keiner Zeit und unter keinen UmstĂ€nden fotomechanisch oder elektronisch vervielfĂ€ltigt werden. Sie sind nur fĂŒr den persönlichen Gebrauch der Teilnehmer bestimmt und dĂŒrfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

§ 5 Mitwirkungspflicht

Die Vertragspartner verpflichten sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen, alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung oder einer Begrenzung der Störung beizutragen.

§ 6 Haftung

(1) Beratung und Training werden nach dem derzeitigen aktuellen Wissensstand sorgfĂ€ltig vorbereitet und durchgefĂŒhrt. FĂŒr erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse ĂŒbernimmt Uwe Freund keine Haftung. Uwe Freund ĂŒbernimmt keine Verantwortung fĂŒr Nachteile, die sich aufgrund fehlender Seminarvoraussetzungen bei den Teilnehmern ergeben.

(2) Uwe Freund haftet in FĂ€llen des Vorsatzes oder der groben FahrlĂ€ssigkeit von Uwe Freund oder eines Vertreters oder ErfĂŒllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen haftet Uwe Freund nur nach dem Produkthaftungsgesetz; wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit; wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch fĂŒr die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich ein weiterer Fall zwingender Haftung nach Satz 1 oder 2 gegeben ist.

(3) Die Regelungen des vorstehenden Abs. 2 gelten fĂŒr alle SchadensersatzansprĂŒche (insbesondere fĂŒr Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung), und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen MĂ€ngeln, der Verletzung von Pflichten aus dem SchuldverhĂ€ltnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gilt auch fĂŒr den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(4) Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Vertragspartners von Uwe Freund ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

§ 7 Offene Seminare

(1) Anmeldungen

Uwe Freund akzeptiert fĂŒr das gesamte offene Trainings- und Seminarangebot ausschließlich schriftliche Anmeldungen. Der Kunde kann fĂŒr die Anmeldung das vorgedruckte Formular der Uwe Freund Internet-Seite verwenden bzw. per Brief, Email, Fax oder Anmeldeformular im Internet seine Seminarteilnahme erklĂ€ren. Mit der Anmeldung bietet der Kunde Uwe Freund den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Der Vertrag tritt mit einer schriftlichen BestĂ€tigung durch Uwe Freund in Kraft. Sollte diese nicht innerhalb von 10 Tagen nach Anmeldung zugegangen sein, wird Uwe Freund vom Kunden darĂŒber informiert.
SĂ€mtliche Preise fĂŒr offene Seminare verstehen sich in Euro (EUR) und enthalten folgende Leistungen, sofern nicht ausdrĂŒcklich auf andere Konditionen bereits im Angebot verwiesen wird:

Trainerhonorare, Trainingstechnik, Raummieten etc. sowie Kosten, die Uwe Freund direkt betreffen

Teilnehmermaterial und Unterlagen, die vom Referenten ausgehÀndigt werden

Mittagessen und TagungsgetrĂ€nke fĂŒr die Dauer des Seminars

(2) Zahlungsbedingungen

Zirka 4 Wochen vor der Seminarveranstaltung erhÀlt der Teilnehmer eine Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist nach Erhalt der Rechnung sofort fÀllig.

(3) Gruppenbuchungen

Bei zwei oder mehr Teilnehmern pro offenes Seminar eines Unternehmens (Gruppenbuchung), gewÀhrt Uwe Freund einen Nachlass von 15 % des ausgeschriebenen Seminarpreises ab dem 2. Teilnehmer der Gruppenbuchung.

(4) RĂŒcktritt

Von offenen Seminaren kann jederzeit vor Seminarbeginn von dem gebuchten Seminar zurĂŒckgetreten werden. Maßgeblich ist der Eingang der RĂŒcktrittserklĂ€rung bei SC. Der RĂŒcktritt ist in jedem Fall schriftlich zu erklĂ€ren. Bei RĂŒcktritt entstehen folgende Kosten:

StornogebĂŒhr bei einem RĂŒcktritt zwischen 15 und 30 Tagen betrĂ€gt 50 %; zwischen 15 und 7 Tagen 75 % und ab 6 Tagen vor
Seminarbeginn 90 % jeweils des ausgeschriebenen Preises.
Ab Trainingsbeginn wird die SeminargebĂŒhr in voller Höhe fĂ€llig. Dies gilt ebenso bei vorzeitiger Abreise.

(5) DurchfĂŒhrungsabweichungen

Uwe Freund ist aus wichtigem Grund berechtigt, einen Ersatztrainer einzusetzen, den Seminarinhalt geringfĂŒgig zu Ă€ndern sowie bei offenen Seminaren Termin- und Ortsverschiebungen vorzunehmen. Termin- und Ortsverschiebungen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Kann infolgedessen ein Angemeldeter am Seminar nicht teilnehmen, so kann er gebĂŒhrenfrei vom Vertrag zurĂŒcktreten.

Durch Krankheit des Trainers, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf eine DurchfĂŒhrung. Uwe Freund bemĂŒht sich in diesem Fall bestmöglich Ersatz anzubieten. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall besteht nicht. FĂŒr mittelbare SchĂ€den, insbesondere entgangener Gewinn oder AnsprĂŒche Dritter wird nicht gehaftet.

§ 8 Inhouse-Seminare, Beratung, VortrÀge und Coaching

(1) Angebotsbindefrist

Schriftlich verfasste Angebote behalten fĂŒr drei Monate ihre GĂŒltigkeit. Es gilt das Verfassungsdatum des Angebotes.

(2) Auftragserteilung

Die Beratungs- und TrainingstĂ€tigkeit erfolgt grundsĂ€tzlich auf der Grundlage abgeschlossener VertrĂ€ge bzw. rechtsgĂŒltig und schriftlich erteilter AuftrĂ€ge bzw. Anmeldungen. Diese mĂŒssen neben der Aufgabenstellung und Definition des Leistungsumfangs die einzuhaltenden Termine, die vereinbarte VergĂŒtung und die ZahlungsmodalitĂ€ten enthalten.

(3) Stornierung

Schriftlich bestĂ€tigte Termine fĂŒr Inhouse-Seminare, Beratungstage, VortrĂ€ge und Coachings können bis 30 Tage vor der Veranstaltung kostenfrei storniert werden.

Bis drei Wochen vor dem Termin kann einmalig versucht werden ein Ersatztermin zu finden. Dieser darf nicht lĂ€nger wie 6 Wochen nach dem ursprĂŒnglichen Termin liegen und muss mit dem Terminkalender des Seminarleiters abgestimmt sein. Anderenfalls stellen wir 50 % der vereinbarten Tageshonorare oder Pauschalen dem Auftraggeber in Rechnung.

Ohne fristgerechte Absage berechnet Uwe Freund die volle Vertragssumme. Kosten fĂŒr Fremdleistungen gehen grundsĂ€tzlich zu Lasten des Kunden.

(4) Honorare und Kosten

Das Entgelt fĂŒr die Dienste des Auftragnehmers wird nach den fĂŒr die TĂ€tigkeit aufgewendeten Zeiten berechnet (Zeithonorar) oder als Festpreis schriftlich vereinbart. Das erste KontaktgesprĂ€ch mit dem Auftraggeber ist unentgeltlich.

Ein Tageshonorar wird je angefangenen Tag fĂŒr Besprechungen, Analysen, Workshop- und Seminarvorbereitungen und sonstige Aufgaben, die gemeinsam mit dem Auftraggeber oder Dritten zu realisieren sind, vereinbart.

FĂŒr Workshops und Seminare wird ein Tages- oder Pauschalhonorar vereinbart. Sonstige Aufwendungen, einschließlich Aufenthalts- und Reisekosten, werden zusĂ€tzlich berechnet.

Eine ggf. fĂŒr den Auftraggeber notwendige Unterkunft und Verpflegung muss er selbst buchen und gesondert bezahlen.

Bei unternehmensinternen Maßnahmen ist der Auftraggeber verpflichtet, geeignete RĂ€ume und erforderliche technische Ausstattung unentgeltlich zur VerfĂŒgung zu stellen.

Alle Preise sind Nettopreise ohne Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer wir mit dem zum Zeitpunkt der Leistung geltenden Umsatzsteuersatz in Rechnung gestellt.

Mehrere Auftraggeber (natĂŒrliche und/oder juristische Personen) haften gesamtschuldnerisch.

(5) Zahlungsbedingungen

Rechnungen fĂŒr Inhouse-Trainings, Unternehmensberatungen, VortrĂ€ge und Coachings sind bei Erhalt sofort ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist Uwe Freund berechtigt Verzugszinsen geltend zu machen. Die Verzugszinsen betragen 10% p. a.

Zahlungen sind fĂŒr den EmpfĂ€nger grundsĂ€tzlich kostenfrei zu leisten. Dies gilt auch fĂŒr Zahlungen aus dem Ausland und auch dann, wenn eine TransaktionsgebĂŒhr anfĂ€llt. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassers der Transaktion.

Alle Honorare verstehen sich zuzĂŒglich der zur Zeit der Leistung geltenden Umsatzsteuer und belegten Reisekosten. Wird innerhalb des Vertragszeitraumes der Umsatzsteuersatz geĂ€ndert, gelten die ZeitrĂ€ume mit den jeweiligen UmsatzsteuersĂ€tzen als getrennt vereinbart.

(6) Änderung des Leistungsumfangs

Jeder der Vertragspartner kann beim anderen Vertragspartner in schriftlicher Form Änderungen des vereinbarten Leistungsumfanges beantragen. Inhalt und Ablauf des Seminarprogramms ebenso wie der Einsatz der Trainer können unter Wahrung des Gesamtcharakters des Seminars geĂ€ndert werden. Dies berechtigt den Teilnehmer weder zu einem RĂŒcktritt vom Vertrag noch zu einer Minderung des Rechnungsbetrages.

(7) Annullierung

Durch Krankheit des Trainers, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf eine DurchfĂŒhrung. Uwe Freund bemĂŒht sich in diesem Fall bestmöglich Ersatz anzubieten. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall besteht nicht. FĂŒr mittelbare SchĂ€den, insbesondere entgangener Gewinn oder AnsprĂŒche Dritter wird nicht gehaftet.

§ 9 uwe freund seminare Shop

(1) Zahlungsbedingungen

Rechnungen fĂŒr Bestellungen im Shop sind bei Erhalt sofort ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist Uwe Freund berechtigt Verzugszinsen geltend zu machen. Die Verzugszinsen betragen 10% p.a.

§ 10 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist MĂŒnchen.

§ 11 Schlussbestimmungen

FĂŒr unsere GeschĂ€fts- und Rechtsbeziehungen zwischen Uwe Freund und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Abweichend ausgehandelte Vereinbarungen sind nur gĂŒltig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind.

Allgemeine GeschĂ€ftsbedingungen (AGB) fĂŒr Wordassistenten/Geburtstagszeitung

1 Geltungsbereich: FĂŒr die GeschĂ€ftsbeziehung zwischen Verlag Uwe Freund (Lieferant) und dem Besteller gelten ausschließlich die Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen von Verlag Uwe Freund in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gĂŒltigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers haben nur nach ausdrĂŒcklicher schriftlicher Zustimmung des Lieferanten GĂŒltigkeit.

2 Lizenzvereinbarung: Mit der Bestellung der Software erkennt der Besteller die Lizenzbedingungen an, unter denen die Software installiert werden darf. Sie werden beim Start der Installation nochmals angezeigt:

LIZENZVERTRAG. Durch die Bestellung und Installation des Programms erkennen Sie alle Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag an und verpflichten sich, sie ausnahmslos wahrzunehmen.

  1. Vertragsgegenstand
    1.1 Uwe Freund, Verlag Uwe Freund, MĂŒnchen gewĂ€hrt dem Kunden eine nicht ausschließliche, nicht ĂŒbertragbare Lizenz zur privaten Nutzung des gekauften Computerprogramms („Produkt“). Die gewerbliche Nutzung ist nicht zulĂ€ssig. Hierzu ist eine spezielle Lizenz notwendig.
    1.2 Die Lizenz berechtigt den Kunden, das Produkt in maschinenlesbarer Form auf einem PC und die zu seinem Gebrauch erforderlichen Unterlagen zu nutzen.
  2. Schutz der Software
    2.1 Der Kunde ist zur Erstellung einer Sicherheitskopie berechtigt; die Weitergabe der Sicherungskopie an Dritte oder die gleichzeitige Nutzung des Originals sowie der Sicherheitskopie sind unzulĂ€ssig. Handlungen im Sinne des § 69 c UrhG bedĂŒrfen ausnahmslos der Zustimmung von Uwe Freund.
    2.2 Alle Techniken, Algorithmen und Verfahren, die im Produkt enthalten sind, sowie alle Unterlagen, die der Kunde von Uwe Freund erhĂ€lt, sind GeschĂ€ftsgeheimnisse von Uwe Freund und dĂŒrfen Dritten nur insoweit zugĂ€nglich gemacht werden, als dies zur Nutzung des Produkts erforderlich ist.
    2.3 Der Kunde darf keine Urheberrechtsvermerke oder sonstige Hinweise auf die Rechte von Uwe Freund, die auf dem Produkt angebracht sind, entfernen.
  3. LizenzgebĂŒhr
    3.1 Der Kaufpreis enthĂ€lt zugleich die LizenzgebĂŒhr fĂŒr die Nutzung des Produkts auf einem PC.
    3.2 Der Kunde ist nur mit Zustimmung von Uwe Freund und gegen eine im  Einzelfall zu vereinbarende LizenzgebĂŒhr berechtigt, das Programm zeitgleich auf einer Mehrplatzanlage oder in einem Netzwerk zu nutzen.
  4. GewÀhrleistung
    4.1 Uwe Freund ĂŒbernimmt die GewĂ€hrleistung fĂŒr die LauffĂ€higkeit des Programms in der korrekten Systemumgebung und bei korrekter Handhabung fĂŒr einen Zeitraum von sechs Monaten nach dem Erwerb des Produktes. Ferner wird gewĂ€hrleistet, dass das Programm unter Beachtung anerkannter Programmierregeln erstellt worden ist.
    4.2 Über die Angaben in der zum Programm gehörenden Dokumentation hinaus werden keine Zusicherungen fĂŒr technische Einzelheiten oder eine Eignung des Programms fĂŒr bestimmte Zwecke abgegeben.
    4.3 Die Verpflichtung von Uwe Freund im Rahmen des vereinbarten GewĂ€hrleistungszeitraums beschrĂ€nkt sich darauf, ein etwa fehlerhaftes Programm durch eine Ersatzlieferung auszutauschen oder nach Wahl von Uwe Freund eine Nachbesserung zu versuchen. Solange Uwe Freund MĂ€ngel durch Nachbesserung oder Austausch mit fehlerhafter Software beseitigt, kann der Kunde weder eine Herabsetzung der VergĂŒtung noch die RĂŒckgĂ€ngigmachung des Vertrages verlangen, es sei denn, es liegt ein endgĂŒltiges Fehlschlagen der Nachbesserung vor.
    4.4 Die GewĂ€hrleistung ist ausgeschlossen fĂŒr MĂ€ngel, die darauf zurĂŒckzufĂŒhren sind, dass der Kunde die Software entgegen den Bestimmungen dieses Vertrages verĂ€ndert.
  5. Haftung
    5.1 Uwe Freund haftet auf Schadensersatz bei grobem Verschulden und Vorsatz, beim Fehlen zugesicherter Eigenschaften und bei grob fahrlĂ€ssiger oder  vorsĂ€tzlicher Verletzung vertraglicher Hauptpflichten. Dies gilt auch fĂŒr seine ErfĂŒllungsgehilfen. Auch in diesen FĂ€llen haftet Uwe Freund nicht fĂŒr bei normalem oder nach dem Vertrag vorgesehenen Gebrauch nicht vorhersehbarer FolgeschĂ€den.
    5.2 Uwe Freund haftet dem Kunden nicht, wenn ein Anspruch wegen einer Schutzrechtsverletzung auf die Benutzung einer anderen als der neuesten Version des lizensierten Produkts zurĂŒckgeht, sofern sich die Schutzrechtsverletzung durch Benutzen der neuesten Version hĂ€tte vermeiden lassen und diese dem Kunden zur VerfĂŒgung gestellt wurde.
  6. Beendigung des Lizenzvertrages
    6.1 VerstĂ¶ĂŸt der Kunde gegen eine wesentliche Bestimmung dieses Vertrages, insbesondere durch Fertigung von Raubkopien, so kann Uwe Freund diesen Vertrag nach Kenntniserlangung fristlos kĂŒndigen. Die mit diesem Vertrag eingerĂ€umten Rechte entfallen mit der KĂŒndigung. Der Kunde ist dann zur Nutzung des Produkts nicht mehr berechtigt.
  7. Schlussbestimmung
    7.1 Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte eine auffĂŒllungsbedĂŒrftige RegelungslĂŒcke auftreten, so berĂŒhrt dies nicht die Wirksamkeit der ĂŒbrigen Bestimmungen dieses Vertrages. Die etwa unwirksame Bestimmung gilt als durch eine Bestimmung ersetzt, die dem rechtlichen und wirtschaftlichen Gehalt der etwa unwirksamen Bestimmung am nĂ€chsten kommt. Dies gilt im Fall einer VertragslĂŒcke entsprechend.

3 Vertragsschluss und RĂŒcktritt: Der Lieferant verpflichtet sich nicht, die Bestellung des Bestellers anzunehmen. Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website, in Katalogen oder sonstigem Informations- oder Werbematerial sowie bei GrĂŒnden, die aus der Beurteilung der Bestellung seitens des Lieferanten resultieren, ist der Lieferant jederzeit zum RĂŒcktritt berechtigt.

4 Lieferung und Umtausch: Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Software durch Zusendung eines Freischaltcodes. Der Besteller erhĂ€lt auf seine Bestellung hin eine BestĂ€tigung mit den Links fĂŒr den Download und kann die Software selbst ĂŒber den entsprechenden Link aus dem Internet herunterladen und mit dem Code freischalten. Eine zusĂ€tzliche Lieferung auf CD-ROM oder in einem anderen Medium ist ausdrĂŒcklich nicht möglich.

GemĂ€ĂŸ § 3 FernAbsG sowie § 361a BGB (neu) hat der KĂ€ufer die Möglichkeit, jeden Vertragsabschluss im Fernabsatz innerhalb einer Frist von 2 Wochen zu widerrufen. GemĂ€ĂŸ § 3, Abs. 2.1 FernAbsG gilt dies nicht bei FernabsatzvertrĂ€gen „zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen BedĂŒrfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht fĂŒr eine RĂŒcksendung geeignet sind [
]“.

GemĂ€ĂŸ § 3, Abs. 2.2 FernAbsG gilt dies ebenfalls nicht bei FernabsatzvertrĂ€gen „zur Lieferung [
] von Software, sofern die gelieferten DatentrĂ€ger vom Verbraucher entsiegelt worden sind, [
]“.

Da mit Lieferung des Freischaltcodes gilt die Software als entsiegelt und kann daher grundsĂ€tzlich nicht zurĂŒckgenommen oder umgetauscht werden.

5 Lizenzumfang: Sofern nicht ausdrĂŒcklich anders vereinbart, erwirkt der Besteller eine Einzellizenz fĂŒr die private Nutzung auf einem einzigen Rechner. Die Weitergabe von Links, Freischaltcodes usw. ist nicht zulĂ€ssig.
FĂŒr die gewerbliche Nutzung gegen Entgelt insbesondere der Zeitungsprodukte („Geburtstagszeitung“, „Hochzeits- und Partyzeitung“, „Das persönliche Buch“) muss der Besteller eine Gewerbelizenz erwerben.

6 FĂ€lligkeit und Zahlung, BankgebĂŒhren: Die Lieferung gilt als erfolgt, wenn das E-Mail mit Freischaltcode und Link fĂŒr den Download den Lieferanten verlassen hat. Die Zahlung ist dann sofort fĂ€llig. Die Zahlung erfolgt im Normalfall per Bankeinzug oder durch Belastung der Kreditkarte des Bestellers. Der Besteller kann die LizenzgebĂŒhr auch vorab ĂŒberweisen. Ggf. anfallende BankgebĂŒhren z. B. bei LastschriftrĂŒckgabe (EUR 3,00 – EUR 12,00) oder AuslandsĂŒberweisung gehen zu Lasten des Bestellers.

7 Eigentumsvorbehalt: Bis zur vollstĂ€ndigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden AnsprĂŒche verbleibt gelieferte Ware im Eigentum Verlag Uwe Freund.

8 MĂ€ngelgewĂ€hrleistung und Haftung: FĂŒr die Installation von Makros in Microsoft Word ist es notwendig, dass die Einrichtung von Makros auch zugelassen ist. Ist dies nicht der Fall, können die Softwareprodukte aus der Reihe „Die persönlichen Assistenten“ nicht installiert werden.

Liegt ein von Verlag Uwe Freund zu vertretender Mangel der Kaufsache vor, ist Verlag Uwe Freund nach eigener Wahl zur MĂ€ngelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Ist Verlag Uwe Freund zur MĂ€ngelbeseitigung/Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese ĂŒber angemessene Fristen hinaus aus GrĂŒnden, die Verlag Uwe Freund zu vertreten hat, oder schlĂ€gt in sonstiger Weise die MĂ€ngelbeseitigung/Ersatzlieferung fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurĂŒckzutreten. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende AnsprĂŒche des Bestellers – gleich aus welchen RechtsgrĂŒnden – ausgeschlossen. Verlag Uwe Freund haftet deshalb nicht fĂŒr SchĂ€den, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet Verlag Uwe Freund nicht fĂŒr entgangenen Gewinn oder fĂŒr sonstige VermögensschĂ€den des Bestellers.

Soweit die Haftung von Verlag Uwe Freund ausgeschlossen oder beschrĂ€nkt ist, gilt dies auch fĂŒr die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und ErfĂŒllungsgehilfen. Die GewĂ€hrleistungsfrist betrĂ€gt sechs Monate, gerechnet ab GefahrenĂŒbergang. Diese Frist ist eine VerjĂ€hrungsfrist und gilt auch fĂŒr AnsprĂŒche auf Ersatz von MangelfolgeschĂ€den, soweit keine AnsprĂŒche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.

9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand: Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand fĂŒr alle AnsprĂŒche, auch solche, die sich aus einer Scheckverpflichtung ergeben, im Zusammenhang mit der GeschĂ€ftsbeziehung ist MĂŒnchen. Verlag Uwe Freund ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Bestellers zu klagen.

Fordern Sie direkt Ihr detailliertes Inhouse-Angebot an – per E-Mail oder ĂŒber unser Formular:

[[[["field21","not_equal_to"]],[["show_fields","field18,field25,field26,field27,field35"]],"and"],[[["field8","not_equal_to"]],[["show_fields","field31,field34,field10,field39,field51"]],"and"],[[["field37","not_equal_to"]],[["show_fields","field29"]],"and"]]
1 Step 1
Bitte senden Sie mir ein Angebot fĂŒr Inhouse-Seminare:
SeminarspracheDas Seminar soll stattfinden in der Sprache/in den Sprachen:
AusrichtungSpezfische Ausrichtung oder Zielgruppe
Typ der Veranstaltung:
Dauer
Text-OptimierungBitte senden Sie uns auch Informationen zu Ihren Leistungen im Bereich Textoptimierung. Bei uns sind folgende Texte zu optimieren:
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Termine: Schreibstil-Update – Moderne fĂŒr Briefe und E-Mails: Korrespondenztraining inkl. Beschwerdebearbeitung

Information + Anmeldung >

Di 26.10.2021 Live-Online-Seminar
Fr 12.11.2021 Live-Online-Seminar
Di 11.01.2022 Live-Online-Seminar
Mo 21.02.2022 Live-Online-Seminar
Di 15.03.2022 Live-Online-Seminar
Do 07.04.2022 Live-Online-Seminar
Do 07.07.2022 Live-Online-Seminar

Kleine Gruppen: max. 8 Teilnehmende | SeminargebĂŒhr: 521,01 Euro zzgl. MwSt. (620,00 inkl. MwSt.), ab 2. angem. Teiln.: -20 %) | inkl. Seminarhandbuch, Schnell-Referenzkarten und Materialien (bei PrĂ€senzseminaren auch inkl. Mittagessen, SeminargetrĂ€nke) 

Termine: Aktives Zeitmanagement, PrioritÀten, Aufgaben organisieren mit Outlook

Information + Anmeldung >

Mi 02.02.2022 Live-Online-Seminar
Mi 04.05.2022 Live-Online-Seminar
Mi 22.06.2022 Live-Online-Seminar

Kleine Gruppen: max. 8 Teilnehmende | SeminargebĂŒhr: 521,01 Euro zzgl. MwSt. (620,00 inkl. MwSt.), ab 2. angem. Teiln.: -20 %) | inkl. Seminarhandbuch, Schnell-Referenzkarten und Materialien (bei PrĂ€senzseminaren auch inkl. Mittagessen, SeminargetrĂ€nke) 

uwe freund seminare
Kommunikationstraining | Seminare
Textoptimierung | Textagentur

zentrale Postanschrift:
Eduard-Schmid-Straße 29
81541 MĂŒnchen | Germany

Tel. 089 26011788 und 0172 8507764
Fax 089 26011789
Anfrage senden

Web www.uwefreund.com
E-Mail info@uwefreund.com
Blog www.fraguwe.de

© 2021 uwe freund seminare & communications | www.uwefreund.com